Die Medizinische Fakultät der University of Latvia

Die medizinische Fakultät der University of Latvia, die die Studiengänge Medizin und Zahnmedizin anbietet, ist im Jahre 1919 gegründet worden. Nachdem die Fakultät während der Zeit der Sowjetunion geschlossen war, wurde sie im Jahr 1998 wiedereröffnet. 2008/2009 zählte man dort 851 Studierende, inklusive der internationalen Studierenden. Diese Zahl wächst  jedoch stetig von Jahr zu Jahr.

Die medizinische Fakultät der University of Latvia beschäftigt etwa 160 Personen, eingeschlossen 19 Professoren, 26 außerordentliche Professoren, 20 Dozenten und 4 Gastprofessoren. Der Unterricht findet an unterschiedlichen Standorten der Universität statt, unter anderem in der Uniklinik. Obwohl das Studium komplett auf Englisch ist, müssen die Studierenden Lettisch lernen, um später im klinischen Teil in der Lage zu sein, mit ihren Patienten zu kommunizieren.

Die medizinische Fakultät der University of Latvia legt Wert auf kleine Lerngruppen, damit den Studierenden der persönliche Kontakt zu den Lehrenden gewährt wird und so jeder im Stoff mitkommt und bei Problemen oder Fragen direkt nachhaken kann. Als Studierender der Human- oder Zahnmedizin hat man die Möglichkeit, ein Erasmussemester oder eines der Praktika im Ausland zu verbringen. Die Die medizinische Fakultät der University of Latvia hat zum Beispiel Kooperationen zu den Medizinischen Fakultäten in Göttingen, Santiago de Compostela, Olmütz, Helsinki oder Florenz.