Medizinische Fakultät der Hunimed

An der medizinischen Fakultät der Hunimed studieren die Studenten in enger Zusammenarbeit mit dem Krankenhauspersonal, Forschern, Wissenschaftlern und Ärzten, da sich die Einrichtungen der Universität direkt in diesem befinden. So findet ein täglicher Kontakt zur Praxis statt, und die Studenten lernen den Klinik- und Arztalltag von Anfang an genauestens kennen.

Die Medizinstudenten der medizinischen Fakultät der Hunimed studieren in einem exzellenten und internationalen Umfeld. Darüber hinaus wird das internationale „Problem-Based-Learning“ an der Uni angewendet, welches auch in den USA weit verbreitet ist. Dies bedeutet, dass die Studenten mit Fragestellungen konfrontiert werden und aktiv, durch die selbst entwickelte Lösung der Problemstellung, lernen. Durch diese aktiven Lernmethoden werden die Studenten – in kleinen Gruppen  – dazu angeregt kritisches Denken und fundierte Fähigkeiten für die Problemlösung zu entwickeln.

Neben dem „Problem-Based-Learning“ wird ein „Integrated Curriculum“ angewendet, d.h. dass auch fächerübergreifend gelehrt und gelernt wird, um ein breites Netzwerk an Wissen zu schaffen, das sich durch das fächerübergreifende Lernen immer weiter entwickelt und vernetzt, sodass ein breites Basiswissen entsteht, auf dem dann weiter aufgebaut werden kann.

humanitas university Medizinische Fakultaet der Hunimed

Jährlich werden im Humanitas Research Hospital mehr als 40.000 Patienten stationär, mehr als 2.400.000 ambulant und etwa 55.000 Patienten in der Notfallaufnahme behandelt. Das Krankenhaus verfügt über 727 Betten – aufgeteilt auf die verschiedenen Fachbereiche – und 36 Operationssäle. Insgesamt arbeiten an der Universität, dem Krankenhaus und der medizinischen Fakultät 2.000 Fachkräfte. Das Krankenhaus, mit allerneuster Technik, gilt als eines der technologisch modernsten Krankenhäuser in Europa.