Medizinische Fakultät der Comenius-Universität Bratislava

Die medizinische Fakultät der Comenius-Universität Bratislava wurde, wie auch die Universität, 1919 gegründet und ist damit die älteste und  renommierteste Fakultät der Comenius-Universität Bratislava. Darüber hinaus ist sie sogar die erste medizinische Fakultät der ganzen Slowakei. Durch ihre lange Tradition und ihren hohen Standard, zieht sie die aufgewecktesten Studenten aus der Slowakei und aus aller Welt an.

Die medizinische Fakultät der Comenius-Universität Bratislava gehört zu den besten nationalen öffentlichen Institutionen, die sich der medizinischen Ausbildung und der Forschung verschrieben haben. Die Fakultät gilt als Meinungsführer in den Bereichen Prophylaxe und Behandlung unter allen Teilnehmern nationaler und internationaler Forschungstätigkeiten.

Das hauptsächliche Ziel der Fakultät ist es, eine hochklassige Ausbildung für zukünftige Gesundheitsexperten zu bieten. Derzeit bietet die Hochschule daher Medizin und Zahnmedizin auf Slowakisch und Englisch an – jeweils für sechs Jahre. Der englische Studiengang, den es bereits seit 1993 gibt, zielt auf internationale Studenten ab. Die Universität wurde weltweit besonders durch erfolgreiche Absolventen bekannt. Der Abschluss nach dem Staatsexamen in Humanmedizin lautet „Medicinae Universae Doctor“ (MUDr.) und in Zahnmedizin „Medicinae Dentale Doctor“ (MDDr.).

Im ersten bis dritten Jahr wird man theoretisches Wissen erlernen und bereits vorklinische Kurse und praktische Vorlesungen besuchen. Darüber hinaus wird man in Laboren arbeiten. Von Jahr vier bis sechs werden die Studenten diverse klinische Erfahrungen sammeln.

Bereits über 17.000 Absolventen, aus der Slowakei, der EU und aus aller Welt, wurden erfolgreich auf ihre Karriere vorbereitet. Die hohen Ausbildungsansprüche der Universität werden dadurch erfüllt, dass sie mit vielen verschiedenen Institutionen, Krankenhäusern und vielen speziellen Einrichtungen kooperiert.

Die Kurse der Humanmedizin und Zahnmedizin sind in 56 theoretische und klinische Institute und Abteilungen aufgeteilt. Hier kannst du nach deinem Abschluss im Doktoranden-Programm weiter studieren und forschen, sodass du am Ende des Studiengangs promovieren kannst und den Titel „PhD“ erhältst.