Wartesemester und NC für Medizinstudiengänge steigen zum Wintersemester 15/16 erneut an

Wartesemester Medizin

Medizin ohne Wartesemester und NC-frei studieren – das ist in Deutschland ein viel gehegter Wunschtraum von Abiturienten. Kürzlich wurden die aktuellen Auswahlgrenzen in den bundesweit zulassungsbeschränkten Studiengängen zum Wintersemester 15/16 von der Stiftung für Hochschulzulassung herausgegeben – und die lassen für die Zukunft der Medizinstudenten nichts Gutes erahnen, denn die Wartesemesteranzahl und der Landes-NC steigen weiter!

In 14 von 16 Bundesländern galt im Wintersemester 15/16 ein Landes-NC von 1,0, lediglich in Niedersachsen und Schleswig-Holstein liegt der aktuelle NC bei 1,1. Damit ist der NC, im Vergleich zum Wintersemester 14/15, in Schleswig-Holstein und Hamburg um jeweils 0,1 gestiegen!

Doch nicht nur der NC ist erneut in diesem Jahr gestiegen, sondern auch die Wartezeitquote. Lag die Zahl der Wartesemester im Wintersemester 14/15 noch bei 12 Wartesemestern und im vergangenen Sommersemester 2015 bei 13 Wartesemestern (Durchschnittsnote 2,0), so liegt die aktuelle Wartezeitquote im Wintersemester 15/16 bei 14 Wartesemestern. Hierbei wird von einer Durchschnittsnote von 3,3 ausgegangen.

Die Statistik zeigt: es ist sehr unwahrscheinlich, dass sich die Zahl der Wartesemester oder der Landes-NC in absehbarer Zukunft zum Guten verändern werden – im Gegenteil! Es ist sogar davon auszugehen, dass beide Faktoren stetig weiter steigen werden.

Der NC, bzw. die Wartesemester sind ein Hauptgrund, wenn nicht gerade DER Grund, warum viele ihr Medizinstudium im Ausland aufnehmen, denn beim Medizinstudium im Ausland kann NC-frei studiert werden! Warum sollte man mit einem Notendurchschnitt schlechter als 1,0 oder 1,1 zahlreiche Wartesemester, womöglich mehrere Jahre in Kauf nehmen, wenn die bedauerliche Situation in Deutschland umgangen werden kann?

Die aktuellen Zahlen können hier nachgelesen werden.

← Zurück