Die Stadt Szeged

Szeged ist die drittgrößte Stadt Ungarns. Sie liegt – mit rund 163.000 Einwohnern – im Südosten des Landes und damit in der Nähe des Dreiländerecks Ungarn – Rumänien – Serbien. Budapest, Ungarns Hauptstadt, liegt nur etwa 170 km entfernt. Szeged ist auch bekannt als „Stadt des Sonnenscheins“.

Szeged liegt an der Mündung des Flusses Mieresch in den Theiß, einem relativ breiten und, für die Stadt und den Handel dort, historisch bedeutsamen Fluss. In Szeged gibt es jede Menge Sehenswürdigkeiten, die man nicht verpassen sollte. Es gibt historisch bedeutsame beeindruckende Plätze und Gebäude. Besonders in der Altstadt kann man hier viel entdecken. Sehr beliebt bei Touristen und Einheimischen ist der Széchenyi Platz. Dieser Platz ist umsäumt von hübschen Gebäuden, Grünflächen und im Jugendstil errichteten Brunnen und Statuen.

Heutzutage ist Szeged eine der wirtschaftlich und kulturell wichtigsten Städte Ungarns. Doch auch was die Wissenschaft angeht, spielt die Stadt eine entscheidende Rolle. Zudem finden in der STadt eine Vielzahl an Messen, Sportereignissen, kulturelle Veranstaltungen und Festen statt.

Durch viele internationale Studierende ist die Stadt lebhaft und modern. Dabei hat sie jedoch niemals ihren historischen Charme verloren, der sie noch heute zu einem beliebten Ziel für Touristen aus der ganzen Welt macht.