Die Stadt Pécs

Pécs ist die fünftgrößte Stadt Ungarns und befindet sich in der Nähe der kroatischen Grenze, im Süden des Landes. Die Stadt liegt am Fuße des Mecsek-Gebirges, einem etwa 45 Km langen Gebirgszug, der an einigen Stellen bis zu 600 Meter hoch ist. Durch die vielen Altbauten und Denkmäler hat die Stadt einen ganz speziellen und mediterranen Charme. Pécs war im Jahr 2010 die  „Kulturhauptstadt Europas 2010“.

Pécs hat eine lange und spannende Geschichte. So war dort, wo die Stadt heute liegt, bereits zur vorgeschichtlichen Zeit ein Siedlungsort. Ludwig der Große war es, der im Jahre 1367 in Pécs die erste ungarische Universität gründete, also eine der ältesten Universitäten Mitteleuropas. An einigen Baudenkmälern und Gebäuden in der Stadt erkennt man noch heute die türkischen Einflüsse. Denn von 1543 bis 1686 stand Pécs unter türkischer Herrschaft.

Es gibt viel zu besichtigen und zu entdecken. Besonders sehenswert sind die Kathedrale aus dem 11. Jahrhundert, der Bischofpalast, die bischöfliche Bibliothek, der Festungsturm und einige Kirchen, Moscheen und Synagogen. Dazu kommen zahlreiche spannende Museen und Galerien. In Pécs lohnt sich jeder Spaziergang. Malerische Plätze, Denkmäler, hübsche Straßencafés und bezaubernde Innenhöfe alter Häuser machen die Stadt sehr attraktiv und beliebt. Die zum Teil sehr engen, mit Kopfstein gepflasterten Gassen, verleihen Pécs eine mediterrane, südländische Atmosphäre.

Pécs ist außerdem bekannt als Stadt der Traube und des Weines, denn in der Umgebung, an den Ausläufern des Gebirges, gibt es Weinanbaugebiete. In der Umgebung gibt es darüber hinaus noch vieles mehr zu sehen. Wunderschöne Wälder und Naturgüter, die die hügelige Gegend ausmachen, sind nur ein Teil davon. In der Stadt und außerhalb gibt es tolle Bäder zum Entspannen und zum Verwöhnen lassen, einen Zoo und auch ein abwechslungsreiches Nachtleben: Clubs, Pubs und Diskotheken – so wie in jeder Studentenstadt. Essen gehen und shoppen kann man ebenfalls hervorragend in Pécs. Es gibt eine große Auswahl an Lokalen und Geschäften, die man erkunden kann.