Humanmedizinische Fakultät der Universität Pécs

Die humanmedizinische Fakultät der Universität Pécs ist jedes Jahr Ziel für 620 junge Erwachsene, die ihr Medizinstudium dort beginnen. Darunter etwa 200 ungarische Medizinstudenten, 30 Zahnmedizinstudenten und 40 Pharmaziestudenten. Dazu kommen um die 150 Studenten, die ihr Medizinstudium in Pécs auf Englisch studieren und 200 Erstsemester, die das Medizinstudium in Pécs auf Deutsch studieren. Die humanmedizinische Fakultät der Universität Pécs umfasst 23 Kliniken und 24 Institute, an denen man das theoretische und paktische Wissen vermittelt bekommt. Für ausländische Studierende bietet die humanmedizinische Fakultät der Universität Pécs einen englischsprachigen Vorbereitungskurs an, der die Teilnehmer optimal auf ihr Studium vorbereiten wird.

Ihre Ursprünge hat die Universität im Jahr 1367. Im Jahr 1951 wurde die humanmedizinische Fakultät eine unabhängige Einrichtung, bekannt unter dem Namen Medizinische Universität Pécs. Medizin konnte man dort von Anfang an studieren und in den Jahren 1973 und 2001 kamen noch Zahnmedizin und Pharmazie dazu. Die medizinischen Studiengänge auf Englisch kann man bereits seit 1984 absolvieren, womit der Standort Pécs in Ungarn als Pionier dieser internationalen Ausbildung in Mitteleuropa gilt. Seit 2004 kann man dort auf Deutsch studieren. Erst 2000 wurde die Medizinische Universität Pécs wieder Teil der Universität und ist somit heutzutage wieder bekannt unter dem Namen „Humanmedizinische Fakultät der Universität Pécs“.