Lithuanian University of Health Sciences

Die Stadt Kaunas

Kaunas ist – mit 305.000 Einwohnern – die zweitgrößte Stadt Litauens und berühmt für den historischen Stadtkern. Die Stadt liegt an der bedeutsamen Autobahn „Via Baltica“ (E-67), die zwischen Warschau, Riga und Helsinki verläuft. Geografisch gesehen, befindet sich Kaunas an der Einmündung zweier bedeutender Flüsse Litauens: des Nemunas und des Neris. Hier befinden sich die Hauptzentren der Industrie, des Handels und der Dienstleistungen in Litauen.
Die Stadt liegt in der Mitte Litauens, was besonders im Hinblick auf den Verkehr wichtig ist. Den internationalen Flughafen bereisen jährlich 800.000 Passagiere.

In Kaunas gibt es mehrere Universitäten und viele Galerien. Die Textilkunst ist in Kaunas sehr stark vertreten, da diese traditionell in den Wurzeln der Stadt liegt. Hoch angesehen ist die internationale Kunstbiennale, die seit 1997 stattfindet.

Kaunas hat eine über 2,5 Kilometer lange Fußgängerzone mit zahlreichen Cafés und Boutiquen, die die mittelalterliche Altstadt mit der Neustadt verbindet. In der Altstadt findet man viele historische Gebäude, die gut erhalten sind.

Viele bedeutende Sehenswürdigkeiten findet man auf dem historischen Rathausplatz, wie z.B. die Peter-und-Paul-Kathedrale, die Jesuitenkirche und das historische Rathaus, das als Standesamt genutzt wird.