Das Blockmodell an der Semmelweis Universität

semmelweis3Seit Beginn des akademischen Jahres 2015/2016 wird das Blockmodell an der Semmelweis Universität umgesetzt. Dies betrifft alle Medizinstudenten ab dem 5. Studienjahr Um über diese Veränderung zu diskutieren, hat die „Students Association of the University of Medicine“ (studentische Organisation der Universität für Medizin) ein Forum organisiert, das kürzlich stattfand. Viele Mitglieder der Fakultät haben an diesem Forum teilgenommen, um ihre Meinung einzubringen, so auch der Dekan der Universität Dr. László Hunyady und der Vizedekan.

Dieses neue Blocksystem an der Semmelweis Universität erlaubt es den Studenten ihren praktischen Unterricht in Blöcken von ein oder zwei Wochen zu nehmen. Auf diese Weise reduziert sich die Zeit, die die Studenten beim Wechsel zwischen Abteilungen verbringen müssen, drastisch.

Die Universität will mit der Gründung des Forums, Studenten die Möglichkeit geben das neue System zu diskutieren, ebenso aber auch Vorschläge zu machen wie dieses System verbessert werden könnte, denn “Unser Ziel ist es, dass die praktische Ausbildung durch die Veränderungen noch besser wird, in Bezug auf die Methoden die verwendet werden, sowie auch auf den Inhalt”, so Dr. László Hunyady.

semmelweis1Ein anderes von der Universtität gesetztes Ziel ist es die Ausstattung des Labors zu verbessern, das während des praktischen Unterrichts verwendet wird. Hierfür investiert die Universität in neue Bildungsmittel, wie zum Beispiel in eine neue Vorrichtung um Katheter zu setzen. Eine weitere Abteilung, die von den Investitionen profitierte, war die Abteilung für Chirurgie. Außerdem möchte die Universität die Anzahl der Studenten pro Klasse weiter verringern (auch wenn diese bereits sehr gering ist) und ein neues elektronisches Feedbacksystem installieren.

Mit dem neuen System und dem Verwenden der „Fertigkeitenliste“ (in der Fähigkeiten und Kompetenzen die ein Student während des Studiums erlernen muss begründet sind), wird das Medizinprogramm weiter standardisiert werden.

← Zurück