Kostenloses Instrumentenset für Studenten der UniDeb

kostenloses InstrumentensetAlle Erstsemesterstudenten des Studiengangs Medizin und Zahnmedizin an der University of Debrecen erhalten ein kostenloses Instrumentenset, das für den Anatomie- und Pathologieunterricht benötigt wird. Die Instrumente werden von „Medicor Hand Instruments Ltd.“ gesponsert, die ihren Sitz in Debrecen hat und die Studenten der Universität seit Jahren unterstützt.

Die Firma Medicor produziert hochmoderne und qualitativ sehr gute medizinische Handinstrumente und unterstützt damit seit Jahren besonders die Erstsemesterstudenten der University of Debrecen. Im kommenden akademischen Jahr 2016/17 werden etwa 650 Studenten dieses Instrumentenset, bestehend aus Skalpell, Pinzette und Schere, erhalten. Die Vereinbarung dazu wurde jüngst – am 16. Februar – zwischen der Firma und der Universität unterschrieben.

“Die University of Debrecen ist eine der Institutionen, an der Studenten die Chance bekommen Anatomie- und Pathologiepraktiken am menschlichen Körper durchzuführen. Dank dieser Kooperation können alle ungarischen und internationalen Erstsemesterstudenten die nötigen Instrumente hierfür kostenlos zur Verfügung gestellt bekommen“, sagte László Mátyus, Vorstand der medizinischen Fakultät.

Die Firma Medicor Hand Insturments Ltd. unterstützt die Studenten des dritten Jahres bereits seit Jahren, indem sie diverse Instrumente zur Verfügung stellt, die für die Erlangung von chirurgischen Techniken von elementarer Wichtigkeit sind. Gleichzeitig arbeitet sie mit Urologen und Orthopäden zusammen, um die Entwicklung von neuen und innovativen Instrumenten für den medizinischen Markt voranzutreiben.

“Entsprechend der Anforderungen arbeiten wir derzeit daran ein spezielles Instrument für die Wundrevision zu entwickeln und arbeiten dafür mit Experten der University of Debrecen zusammen. Das Starterset für Erstsemesterstudenten haben wir, anhand von erhaltenem Feedback von Studenten, überarbeitet und bestückt. Darüber hinaus haben wir den Studenten angeboten beim Produktionsprozess dieser exklusiven handgemachten Stahlinstrumente – vom Beginn bis zum Ende – in unserer Produktionsstätte in Debrecen dabei zu sein“, fügt Péter Nagy, der CEO von Medicor noch dazu.

Solltest du also im kommenden Studienjahr an der University of Debrecen anfangen, wirst auch du so ein qualitativ hochklassiges aber kostenloses Instrumentenset erhalten und davon im Anatomie- und Pathologieunterricht profitieren können.

← Zurück