Asklepios Programm der PUM Stettin – Medizinstudium für Deutsche in Stettin

asklepios programm der pum stettinTheorie in Polen, Praxis in Deutschland – das Asklepios Programm der PUM

Das Asklepios Programm der PUM (Pomeranian Medial University) in Stettin bietet deutschen Studenten die Möglichkeit, einen großen Teil des Studiums, genauer gesagt den praktischen Teil, in deutschen Asklepios Kliniken zu absolvieren.

Das Programm gibt es in dieser Form seit 2013. Es ist sehr begehrt, und es werden nur 30 Studenten jedes Jahr zugelassen. Es ist deshalb so beliebt, da Stettin sehr nah an Deutschland liegt, denn die deutsch-polnische Grenze ist nur etwa 15 Kilometer von Stettin entfernt. Die ersten drei Jahre studierst du in Stettin auf Englisch, danach absolvierst du den klinischen Teil an einer deutschen Asklepios Klinik, z.B. an dem Asklepios Klinikum Uckermark Schwedt (50 km, ca. 1 Std. von Stettin), an dem Asklepios Fachklinikum Teupitz (200 km, ca. 2 Std. von Stettin) oder an der Asklepios Klinik Pasewalk GmbH (42 km, ca. 1 Std. von Stettin). Somit kannst du den klinischen Teil überwiegend in Deutschland in sehr renommierten Klinken absolvieren.

Der Studiengang ist uneingeschränkt in Deutschland und in der ganzen EU anerkannt und führt in Deutschland zur Approbation, sodass man den Beruf des Arztes ohne Einschränkungen ausüben kann.

Kai Hankeln, Konzerngeschäftsführer der Asklepios Kliniken in Deutschland, sieht dies als große Chance: „Wir freuen uns, mit dieser Kooperation jungen Menschen, die Ärzte werden wollen und woanders keinen Studienplatz erhalten haben, eine Chance geben zu können. Indem wir Lehrkrankenhausverträge mit der Pommerschen Medizinischen Universität in Stettin abschließen, können die Studierenden die letzten drei Jahre ihrer Ausbildung in teilnehmenden Asklepios Kliniken in Deutschland absolvieren.“

← Zurück