Unsere AGB

Allgemeine Geschäftsbedingungen der cegom GmbH und ihrer Unternehmung
Medizin-Studium-Ausland

1. Anwendungsbereich dieser Geschäftsbedingungen

Die nachfolgenden Allgemeinen Geschäftsbedingungen (AGB) regeln die Rechtsbeziehungen zwischen der cegom GmbH sowie ihrer Unternehmung Medizin-Studium-Ausland (nachfolgend MSA genannt, nähere Angaben siehe Impressum unter http://www.medizin-studium-ausland.de/index.php/impressum) und ihrem Kunden.

 

2. Leistungsumfang

MSA berät den Kunden bei der Entscheidung für ein Studium an einer der unten genannten Universitäten und unterstützt ihn bei der Vorbereitung der schriftlichen Bewerbung. Dies umfasst individuelle Beratungsgespräche, die Versorgung mit Informationsmaterial, die Überprüfung der Bewerbungsdokumente sowie die Versorgung mit Lernunterlagen, soweit Aufnahmeprüfungen anstehen. MSA übermittelt die Bewerbung an die jeweilige Universität. MSA bemüht sich bei der Universität um einen Erfolg dieser Bewerbung.

Für die Gesamtheit der Leistungen von MSA schuldet der Kunde eine Pauschalvergütung
in Höhe von:

  • University of Medicine and Pharmacy “Iuliu Haţieganu” Cluj-Napoca: 3645€
  • Lithuanian University of Health Sciences: 4190€
  • Masaryk University: 4245€
  • Medical University Pleven: 3300€
  • Riga Stradins University: 3250€
  • Pavol Jozef Šafárik University in Košice: 4745€
  • Medical University Varna: 4845€
  • University of Debrecen: 3645€
  • Universidad Europea Madrid & Valencia:6490€
  • Palacký University Olomouc: 4245€
  • Duna College Budapest: 2150€
  • First Faculty of Charles University Prague: 4275€
  • Third Faculty of Charles University Prague: 4275€
  • University of Zagreb – Medical School: 4245€
  • Universidad Católica Murcia: 5945€
  • CEU Valencia: Zahnmedizin=5945€ / Humanmedizin=8490€ / Veterinärmedizin=5945€ / Pharmazie=5945€
  • University of Pécs: 3700€

 

Ein Teilbetrag dieser Pauschalvergütung ist mit Vertragsschluss fällig. Die Höhe des Teilbetrages bestimmt sich wie folgt:

  • University of Medicine and Pharmacy “Iuliu Haţieganu” Cluj-Napoca: 695€
  • Lithuanian University of Health Sciences: 695€
  • Masaryk University: 750€
  • Medical University Pleven: 750€
  • Riga Stradins University: 750€
  • Pavol Jozef Šafárik University in Košice: 750€
  • Medical University Varna: 995€
  • University of Debrecen: 695€
  • Universidad Europea Madrid & Valencia:995€
  • Palacký University Olomouc: 750€
  • First Faculty of Charles University Prague: 780€
  • Third Faculty of Charles University Prague: 780€
  • Duna College Budapest: 650€
  • University of Zagreb – Medical School: 750€
  • Universidad Católica Murcia: 995€
  • CEU Valencia: 995€
  • University of Pécs: 750€

 

Die volle Höhe der Pauschalvergütung schuldet der Kunde jedoch nur dann, wenn die Universität dem Kunden einen Studienplatz anbietet. In diesem Fall ist der Rest des Gesamtbetrages mit der Zusage der Universität fällig.

Falls die Universität dem Kunden keinen Studienplatz anbietet, reduziert sich die Pauschalvergütung auf den bei Vertragsschluss fälligen Teilbetrag und gilt mit dessen Zahlung als abgegolten.

Ob die Universität dem Kunden einen Studienplatz anbietet, entscheidet die jeweilige Universität. MSA kann für eine positive Entscheidung der Universität daher keine Gewähr übernehmen.

Sondergebühren für Transferstudenten / Quereinsteiger: Siehe Absatz 5.

 

3. Zustandekommen des Vertrages

Mit der Übermittlung der „application form“ an MSA gibt der Kunde ein verbindliches Angebot auf Abschluss eines Vertrages mit den unter Punkt 2 beschriebenen Leistungsversprechen ab. Die Annahmeerklärung von MSA erfolgt durch eine E-Mail, die den Vertragsschluss bestätigt.

 

4. Bewerbungs- und Aufnahmevoraussetzungen

Die konkreten Bewerbungs- und Aufnahmevoraussetzungen werden von der jeweiligen Universität festgelegt. Soweit die jeweilige Universität neben einer schriftlichen Bewerbung das erfolgreiche Bestehen einer Aufnahmeprüfung verlangt, werden Termin und Ort dieser Prüfung von der jeweiligen Universität festgelegt. Der Prüfungsort ist immer in Europa, jedoch nicht zwingend in Deutschland. Die Kosten der Anreise zum Prüfungsort und des Aufenthalts vor Ort trägt der Kunde selbst.

 

5. Zusatzkosten für Transferstudenten

Für die Leistungen von MSA in Bezug auf Transferstudenten bzw. Quereinsteiger kann MSA eine höhere Vergütung als die Pauschalvergütung veranschlagen. Die höhere Vergütung richtet sich nach dem tatsächlichen Aufwand eines individuellen Transfers überschreitet jedoch nicht den doppelten Wert der o.a. Pauschalvergütung.

 

6. Datenschutz

MSA ist berechtigt, die personenbezogenen Daten des Kunden zum Zweck der ordnungsgemäßen Durchführung des zwischen dem Kunden und MSA geschlossenen Vertrages zu erheben, zu speichern, zu verändern oder zu übermitteln. Hierzu zählen insbesondere Name, Adresse, Geburtsdatum und Kontaktdaten (Telefon- und Telefaxnummer, E-Mail Adresse). MSA ist weiterhin berechtigt, diese Daten an die jeweilige Universität, an welcher sich der Kunde bewerben will, zu übermitteln. Im Übrigen findet eine Datenübermittlung an Dritte nicht statt.

 

7. Sonstiges

Für diese Allgemeinen Geschäftsbedingungen und die gesamten Rechtsbeziehungen zwischen dem Kunden und MSA gilt das Recht der Bundesrepublik Deutschland unter Ausschluss des UN-Kaufrechts.

 

8. Widerrufsbelehrung

8.1. Widerrufsrecht

Sie können Ihre Vertragserklärung innerhalb von 14 Tagen ohne Angabe von Gründen (z.B. Brief, Fax, E-Mail) widerrufen. Die Frist beginnt nach Erhalt dieser Belehrung in Textform, jedoch nicht vor Vertragsschluss und auch nicht vor Erfüllung unserer Informationspflichten gemäß Artikel 246a §1 Abs.2 S.1 Nr.1, 246b §2 Abs.1 EGBGB sowie unserer Pflichten gemäß § 312a BGB in Verbindung mit Artikel 246 § 3 EGBGB. Zur Wahrung der Widerrufsfrist genügt die rechtzeitige Absendung des Widerrufs. Der Widerruf ist zu richten an:

Medizin-Studium-Ausland (MSA)
Eine Unternehmung der cegom GmbH
Sertürner Institut
Ostertorwall 12
31785 Hameln, Deutschland

Tel.: 05151 – 60969 – 1354
Fax: 05151 – 60969 – 1358

Email: info@medizin-studium-ausland.de

Widerrufsformular

 

8.2. Widerrufsfolgen

Im Falle eines wirksamen Widerrufs sind die beiderseits empfangenen Leistungen zurückzugewähren und ggf. gezogene Nutzungen (z.B. Zinsen) herauszugeben. Können Sie uns die empfangene Leistung sowie Nutzungen (z.B. Gebrauchsvorteile) nicht oder teilweise nicht oder nur in verschlechtertem Zustand zurückgewähren beziehungsweise herausgeben, müssen Sie uns insoweit Wertersatz leisten.

Haben Sie verlangt, dass die Dienstleistungen während der Widerrufsfrist beginnen sollen, so haben Sie uns einen angemessenen Betrag zu zahlen, der dem Anteil der bis zu dem Zeitpunkt, zu dem Sie uns von der Ausübung des Widerrufsrechts hinsichtlich dieses Vertrages unterrichten, erbrachten Dienstleistungen im Vergleich zum Gesamtumfang der im Vertrag vorgesehenen Dienstleistungen entspricht.

Sie sind zur Zahlung von Wertersatz für die bis zum Widerruf erbrachte Dienstleistung nur verpflichtet, wenn Sie vor Abgabe Ihrer Vertragserklärung auf diese Rechtsfolge hingewiesen wurden und ausdrücklich zugestimmt haben., dass wir vor dem Ende der Widerrufsfrist mit der Ausführung der Gegenleistung beginnen. Besteht eine Verpflichtung zur Zahlung von Wertersatz, kann dies dazu führen, dass Sie die vertraglichen Zahlungsverpflichtungen für den Zeitraum bis zum Widerruf dennoch erfüllen müssen.

8.3. Besondere Hinweise

Ihr Widerrufsrecht erlischt vorzeitig, wenn der Vertrag auf Ihren ausdrücklichen Wunsch vollständig erfüllt ist, bevor Sie Ihr Widerrufssrecht ausgeübt haben. Verpflichtungen zur Erstattung von Zahlungen müssen innerhalb von 30 Tagen erfüllt werden. Die Frist beginnt für Sie mit der Absendung der Widerrufserklärung, für uns mit deren Empfang.

Ende der Widerrufsbelehrung

Stand: 17.09.2014