6 Gründe, warum du Medizin im Ausland studieren solltest – Teil 2

Study abroad? - Medizin im Ausland studierenWir haben letzte Woche bereits einige Gründe genannt, warum du Medizin im Ausland studieren solltest. Hier ist Teil 2:

4. Ein weiterer sehr wichtiger Grund ist, dass du internationale Erfahrung sammelst. In unserer globalisierten Welt mit vielen verschiedenen Nationalitäten in z.B. Deutschland ist es sehr wichtig andere Kulturen und Bräuche kennenzulernen, um später auf jeden Patienten individuell eingehen zu können und so eine Vertrauensbasis zu schaffen.

5. Korrespondierend mit dem vorangegangenen Punkt, spielt die Sprache eine immer wichtigere und größere Rolle. Solltest du dich entscheiden Medizin im Ausland studieren zu wollen, dann wirst du dort auf Englisch unterrichtet werden. Damit hast du Studierenden in Deutschland einen wesentlichen Punk voraus. Dein Englisch wird durch das Alltagsleben mit internationalen Studenten perfektioniert und besonders fachlich wirst du davon profitieren, da du mit Englischkenntnissen im Bereich der Medizin international praktizieren kannst und in die Forschung gehen kannst, denn die Wissenschaftssprache ist Englisch.

6. Ein ganz besonders wichtiger Grund ist, dass du nicht nur fachlich perfekt ausgebildet wirst, sondern dich auch persönlich sehr weiterentwickeln wirst. Fern von Zuhause wirst du viel selbstständiger und selbstbewusster werden. Du wirst lernen mit unbekannten Situationen, Menschen und Sprachen umzugehen und dich darauf einzustellen. Was kann dich da in Zukunft noch aus der Ruhe bringen? Richtig, kaum noch etwas!

← Zurück